Zahlen - Daten - fakten
 
Fläche

33,90

km²
 
Ortschaft:
 
Ahrbergen

  7,2

km²
Emmerke

  6,6

km²

Giesen

12,9

km²
Groß Förste

3,0

km²
Hasede

4,2

km²
 
Lage
 
Nordrand der deutschen Mittelgebirge
 
Höhe
 
70 - 100 m über NN,     höchste Erhebung:  Giesener Berge   163 m
 
Bevölkerung

9692

 Einwohner
 
Ortschaft:

 

 
 
Ahrbergen

2099

 Einwohner
Emmerke

1704

 Einwohner
Giesen

3477

 Einwohner
Groß Förste

808

 Einwohner
Hasede

1604

 Einwohner
 
davon 41,9% katholisch, 33,5% evangelisch-lutherisch, 0,6% sonstige Konfessionen, 24,0% ohne Konfession
 
Einwohner unter 18 Jahre = 18,6%, über 60 Jahre 25,2%
 
Bevölkerungsdichte: 286 Einwohner/km²

Stand:  31.12.2014

Funktion nach dem regionalen Raumordnungsprogramm
 
Die Gemeinde Giesen ist Grundzentrum
Zentraler Ort: Giesen.
Besondere Entwicklungsaufgaben: Wohnen und Gewerbe
 
 Wirtschaftsstruktur
 
Landwirtschaft, Gewerbe und Industrie, Mühlenwerke sowie andere Betriebe verschiedener Branchen.

Verkehrssituation
 
BAB-Anschluss über Hildesheim und Laatzen
B 6: Anbindung der Ortschaften Ahrbergen, Groß Förste, Giesen, Hasede
B 1: Anbindung der Ortschaft Emmerke
DB-Anschluss in der Ortschaft Emmerke
Kanalanschluss über Stichkanal Hildesheim
Verkehrslandeplatz in Hildesheim
regionale Busverbindungen
 
 Entfernungen:
 
Kreisstadt Hildesheim 8 km
Landeshauptstadt Hannover 25 km
 
Postleitzahl
 
Es besteht eine einheitliche Postleitzahl für alle Ortschaften der Gemeinde Giesen: 31180
 
Telefon/Breitbandverkabelung
 
Telefonisch gibt es für Giesen leider kein einheitliches Amtsgebiet. Die Ortschaften Ahrbergen und Groß Förste sind dem Amtsbereich Sarstedt (05066), die Ortschaften Giesen, Hasede und Emmerke dem Amtsbereich Hildesheim (05121) zugeordnet. Die Ortschaften Ahrbergen, Emmerke, Giesen und Hasede sind bisher an das Breitbandkabelnetz angeschlossen.
 
„Giesener Gemeindebote“
 
heißt das Mitteilungsblatt der Gemeinde Giesen, das kostenlos an alle Haushalte verteilt wird. In ihm werden neben amtlichen Bekanntmachungen, Mitteilungen der Vereine, Verbände, Kirchen usw. für das gesamte Gemeindegebiet bekanntgemacht. Erscheinungsweise jeweils mittwochs 14-tägig.