Der Wasserverband Peine informiert: 31.03.2022 


Hasede: 100 Meter neue Trinkwasserleitung für den Henkenweg /
Straße ab 4. April für Durchgangsverkehr voll gesperrt – Anliegerzufahrt möglich

Der Wasserverband Peine erneuert die Trinkwasserortsnetzleitung in Hasede. „Auf rund 100 Metern im Henkenweg werden wir moderne Kunststoffleitungen mit einem Durchmesser von zehn Zentimetern verlegen. Die Arbeiten dauern rund vier Wochen und werden von der Fachfirma PRT aus Stedum ausgeführt“, kündigen die Planer des Wasserverbands Peine an. Rund 60.000 Euro investiert der Verband in diese Infrastrukturmaßnahme in der Gemeinde Giesen, die dem langfristigen Erhalt der Versorgungssicherheit dient. Der Henkenweg muss während der Bauphase ab 4. April für den Durchgangsverkehr gesperrt werden, um den notwendigen Arbeitsradius zu ermöglichen. Der Anliegerverkehr werde aber aufrechterhalten, kündigt der Verband an. „Wir arbeiten zwar in sogenannter geschlossener Bauweise von einzelnen Baugruben aus, benötigen aber zum einziehen der vorbereiteten Leitungsabschnitte einen gewissen Aktionsradius und Winkel“, erläutern die Planer. „Um die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer und der Facharbeiter vor Ort und gleichzeitig ein schnelles, effizientes Vorgehen gewährleisten zu können, muss eine Vollsperrung eingerichtet werden. Eine entsprechende Umleitung wird ausgeschildert.“ Die Wasserversorgung ist während der Bauphase über die bestehende Leitung gesichert. Lediglich beim Umschluss der acht betroffenen Hausanschlüsse an den neuen Leitungsverlauf muss die die Versorgung kurzzeitig unterbrochen werden. Dazu gebe es vorab aber eine Anwohnermitteilung der Firma, so dass man sich gut auf die zeitlich befristete Unterbrechung einstellen könne, beschreiben die Planer das bewährte Vorgehen. Die neue Leitung gehe erst in Betrieb, wenn sie die strengen Druck- und Hygienetests bestanden habe. Danach werde die alte Leitung fachgerecht verschlossen. Mit dieser Maßnahme in Hasede setzt der Wasserverband Peine weitere Infrastrukturmaßnahme aus dem Wirtschaftsplan 2022 um. Kontinuierliche Investitionen in die Netze dienen der Versorgungssicherheit und der nachhaltigen Ressourcennutzung, denn so werden Wasserverluste vermieden und gutes Strömungsverhalten unterstützt. In der Gemeinde Giesen wurden so etwa 2021 rund 500 Meter des Netzes in drei Straßen in Giesen erneuert, 2019 waren es 240 Meter in Ahrbergen.